Pascal-Programme für Pi

Pi mit Pascal? Warum nicht?

Wenn auch die aktuelle Pi-Forschung
mit modernen Sprachen wie C, C++ arbeitet,
so ist TurboPascal keineswegs "ausgestorben".

Manche beherrschen es noch
und programmieren weiter gerne damit.

An die Pi-Freunde unter ihnen wenden sich die folgenden Seiten.

π-Berechnungen bis zu 10000 Stellen,
Verfahren/Formeln von Archimedes bis Gauß und Eigenes.

weiter

Zurück zur Hauptseite