Glaube, Freiheit und Verantwortung

Hiermit verweise ich auf eine Webseite von Frau Prof. Dr. Dr. h.c. Gesine Schwan, auf der sie sich zum christlichen Glauben bekennt. Sie reflektiert über Freiheit und Verantwortung; diese ist "getragen von der Liebe Gottes zu uns". Frau Professor Schwan sieht die Welt als Gottes Schöpfung und den Menschen in der Kindschaft Gottes. Durch sie "sind wir in Geschwisterlichkeit und Partnerschaft miteinander verbunden, ..." http://www.gesine-schwan.de/positionen/themen/glaube/

Ich bin sehr froh über diesen ausführlichen, bedeutsame Themen unseres heutigen persönlichen und gesellschaftlichen Lebens behandelnden Artikel aus christlicher Sicht. Derartiges liest man nicht oft aus der Feder prominenter, zeitweise im Brennpunkt der Politik stehender Persönlichkeiten – Frau Professor Schwan kandidierte 2004 und 2008 für das Amt des Bundespräsidenten.
Zum Gedenken an den Volksaufstand vom 17. Juni 1953 im damals unfreien Teil Deutschlands hielt sie am 17.6.2010 im Deutschen Bundestag eine vielbeachtete Rede, die hier nachgelesen werden kann: https://www.bundestag.de/blob~gedenkstunde-data.pdf (ab Seite 6).


Zum Thema dieser Seite gehört auch der Anfang der Präambel unseres Grundgesetzes: "Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, ... "

Die meisten kennen ihn nicht und kümmern sich nicht darum. Sie haben andere Interessen, zum Teil auch Sorgen. Im Laufe der Zeit gab es immer wieder einzelne, die gegen den Gottesbezug waren. Sie forderten, ihn aus der Präambel zu entfernen, doch konnten sie sich damit nicht durchsetzen.

Ein Lied über die Freiheit und ihre Grenzen (IE, Lautsprecher ein)

Ein gutes Urteil

Zurück zur Themenübersicht, Teil 1
Zurück zur Hauptseite